Tier des Jahres, 22. Juni 2019

Valentin berichtet vom vergangenen Anlass: Am Samstagabend trafen wir uns am Bahnhof, um zusammen das Tier des Jahres in Horw zu bestaunen. Gemeinsam spazierten wir im Sonnenuntergang zu einer Feuchtwiese, auf der Glühwürmchen vorkommen konnten. Als Franziska gerade uns die Glühwürmchen vorstellen wollte, überraschte uns der Regen und wir suchten Schutz im Wald. Es regnete in Bindfäden und die Glühwürmchen verkrochen sich lieber, als sich im Regen zu zeigen. Als es Dunkel wurde haben wir dennoch ein paar Glühwürmchen gesehen. Die hatten sogar Taschenlampen, um nicht mit dem Hinterteil leuchten zu müssen. Als wir durchnässt und müde an die Bushaltestelle zurückkehrten, hörten wir noch den Wolf heulen…