Pfila «Biber, Eule und Co. – Unser Abenteuer im Waldzoo», 8. – 10. Juni 2019

Gemeinsam mit der Juna Arth-Goldau reisten wir am Samstagmorgen ins Wägital. Beim Lagerhaus assen wir unser Zmittag und lernten uns ein wenig kennen. Etwas später liefen wir wieder ins Dorf, wo wir einen Input über den Kreislauf des Abfalls erlebten. Danach gingen wir in kleinen Gruppen rund um den Wägitalersee zwei Stunden Abfall einsammeln. Es wurden viel interessante Dinge gefunden, wie zum Beispiel einen Gummistiefel. Danach blieben wir gleich im Dorf und spielten ein Hans im Glück Spiel. Wir mussten eine Wäscheklammer tauschen und so am Schluss einen möglichst coolen und wertvollen Gegenstand bekommen. Gegen Abend gingen wir zurück zu unserem Lagerhaus, wo wir unsere Zimmer fertig einpuffen konnten und die Lagerregeln aufstellten. So war es bereits Zeit zum Znacht essen. Wir assen draussen mit schöner Aussicht auf den See und die Berge. Am Abend spielten wir in kleinen Gruppen Kartenspiele.

Am nächsten Morgen liefen wir, gestärkt nach einem feinen Frühstück, den Berg hinauf. Schon früh erreichten wir bereits unseren Mittagsplatz. Als alle angekommen sind, lief eine Gruppe noch bis auf die Krete hinauf, wo eine sehr schöne Aussicht genossen werden konnte. Die andere Gruppe blieb am Mittagsplatz und baute für unseren Bieber Freund Gustav Damm-Modele. Nachdem die Wandervögel zurück kamen, spielten wir eine lange Runde Nummernspiel. Zum Zmittag verpflegten wir uns mit Seitan-Döner. Nachdem sich alle satt gegessen haben, ging es auf den Rückweg. Die Einen joggten sogar nach Haus, andere nahmen eine Abkürzung und rollten die Wiese hinunter. Zurück beim Lagerhaus ging es weiter mit verschieden Arten von Entspannung, wie zum Beispiel Wolkenbeobachten oder Massieren. Anschliessend übten wir einen Kreistanz. Das geplante Grillieren fiel leider wortwörtlich ins Wasser. Doch das Singen konnte auch im Haus durchgeführt werden.

Am Sonntagmorgen putzen wir das Lagerhaus blitzblank. Nachdem alles sauber war, liefen wir mit unserem Gepäck ins Dorf. Da übten wir Frisbee spielen und machten eine Art Postenlauf, welcher viele verschieden Fragen um das PfiLa beinhaltete. Zum Mittag assen wir Resten. Bevor wir ins Posti stiegen und die Heimreise antraten, verabschiedeten sich unsere Freunde die Eule Gustav und der Bieber Rodenzia von uns.