Feuerköche, Samstag 25. Mai 2019

Clara berichtet vom vergangenen Anlass:
«Wir trafen uns am Morgen mit Regenjacke und Rucksack. Mit dem Bus Nummer 10 fuhren wir zum Gütsch. Dort merkten wir, dass jemand die Landkarte zerschnitten hatte. Also mussten wir zuerst die Karte zusammensetzen, bevor wir los laufen konnten.
Als wir sie zusammen geklebt hatten, wanderten wir los. Doch schon bald begann es zu regnen. Zum Glück war die „Brätlistelle“ nicht zu weit weg. Schon bald roch man den Rauch vom Feuer, das einige von uns gemacht hatten, währenddessen die anderen Spiele spielten.
Als das Feuer gut brannte, kochten wir “Hinderzimaggerone“
Mit gefülltem Magen wanderten wir weiter Richtung Wolfsschlucht, wo wir viele Nacktschnecken, eine Kröte und Hirschzungen sahen.
Nun hatten wir die Wolfsschlucht hinter uns gelassen und machten eine Zvieri-Pause, in der wir noch ein Nummernspiel spielten.
Wir liefen noch bis zum Bus, mit dem wir dann zurück zum Bahnhof fuhren.»